Was tun, wenn das Tier verschwunden ist

Es kommt immer wieder vor, dass Freigängerkatzen nicht vom Freigang zurückkommen, dass Wohnungskatzen durch die Tür entwischen oder dass Hunde entlaufen.

Daher sollte man seine Tiere unbedingt chippen oder tätowieren lassen. Die Chip- oder Tätowierungsnummer können Sie melden bei:

Beim Auffinden des Tieres werden Sie von der Organisation benachrichtigt (bitte daran denken, Adressänderungen und Änderungen der Telefonnummer entsprechend mitzuteilen)

IMG_7722

Was Sie beim Verschwinden einer Katzen sonst noch tun können:

  • Schauen Sie zunächst im eigenen Haus in alle verschlossenen Räume, Schränke, Keller, Garagen, Gartenhäuschen
  • Bitten Sie die Nachbarn, in der Garage, im Keller, auf dem Dachboden, im Gartenhäuschen etc. nachzuschauen, seien Sie wenn möglich dabei, weil die Katze sich eher zeigen wird, wenn eine vertraute Person anwesend ist.
  • Suchen Sie in der näheren Umgebung, rufen Sie, klappern Sie  mit vertrauten Futter- oder Leckerchendosen. Wählen Sie zum Suchen einen ruhigen Zeitpunkt, spät abends, nachts oder früh morgens, damit die Katze nicht durch plötzlich auftretende Geräusche verschreckt wird und damit sie das Rufen hören kann.
  • Schauen Sie auch auf Baustellen nach
  • Informieren Sie die Organisation, bei der Ihr Tier registriert ist
  • Verteilen Sie die Suchplakate
  • Informieren Sie Zeitungsboten, Postzusteller, Menschen, die regelmäßig in der Umgebung spazieren gehen und bitten Sie sie, die Augen offen zu halten
  • Benachrichtigen Sie Tierärzte, Tierheime und Tierschutzvereine in der Umgebung
  • Geben Sie ggf. in den sozialen Medien eine Suchmeldung heraus
  • Fragen Sie bei der Gemeinde nach, ob das Tier als Fundtier gemeldet wurde.

Geben Sie nicht zu schnell auf, erneuern Sie ggf. die Suchplakate. Es gibt immer wieder Fälle, in denen das Tier noch nach mehreren Wochen zurückkehrt bzw. gefunden wird.