Erstausstattung

Bevor eine Katze einzieht, sollten folgende Dinge angeschafft sein:1S9A1336

  • Futter- und Wassernäpfe
  • Futter, Leckerchen
  • Katzenklos und Streu sowie eine Schaufel
  • ausreichend große Transportbox, gut verschließbar, gut zu reinigen. Es empfiehlt sich, eine Transportbox zu wählen, die auch oben zu öffnen ist, um gerade scheue Katzen besser händeln zu können
  • Kratzmöglichkeiten: Kratzbäume/Kratzmöbel: hierbei ist wichtig, dass die Kratzbäume stabil sind und nicht wackeln oder sogar umkippen können, wenn die Katze daran kratzt oder hochspringt (das vermindert die Akzeptanz). Der Kratzbaum sollte mindestens eine Säule haben, die so hoch ist, dass sich die Katzen ganz ausstrecken können. Er sollte nicht in eine dunkle Ecke gestellt werden, sondern eine gut zugängliche Stelle, möglichst am Fenster (ggf. sollte der Kratzbaum bei fehlender Akzeptanz an einem anderen Ort platziert werden oder man bindet den Kratzbaum in das tägliche Spiel ein). Man kann auch Kratzsäulen selbst herstellen, in dem man z.B. ein Kanalrohr oder eine stabile, lange Papprolle aus dem Baumarkt nimmt und mit Sisal umwickelt.
  • Spielzeug: muss nicht unbedingt gekauft werden, man kann Dinge umfunktionieren, die im Haushalt vorhanden, Dinge aus der Natur sind oder selbst basteln, z.B. Bälle aus Papier, Kartons hinstellen, Kastanien, Federn, Bälle filzen aus Wollresten, eine Schnur an einem Stock befestigen etc. Man sollte darauf achten, dass sich die Katzen nicht verletzen können. Eine Schnur sollte niemals unbeobachtet liegen gelassen werden, weil es Katzen gibt, die die Schnur aufessen.
  • ggf. eine Schlafbettchen oder Decken, wobei hier natürlich auch bereits vorhandene Decken genommen werden können. Die Katzen werden sich im Zweifel selbst ihre Schlafplätze suchen. Wichtig ist, dass es Möglichkeiten für die Katzen gibt, sich an einen ungestörten Ort zurückzuziehen, hier sind z.B. Plätze auf Schränken beliebt, die mit einer Decke bzw. einem Bettchen ausgestattet werden können.